Sinn und Zweck von fair werben

Sinn und ZweckSinn und Zweck von fair werben ist es, die Interessen von Autoren, Besuchern und Werbenden im Einklang zu bringen. Ein sehr hoch gestecktes Ziel, das erreicht werden will und soll. Der WP-Experte ist dabei eine Art Vermittler. Sein Ziel ist es, alle Beteiligten fair zu behandeln und Kompromisse zu finden.

fair-werben.de ist der Online-Shop, in dem die Werbeplätze der teilnehmenden Webseiten verkauft werden. Hier auf dieser Seite werden in unregelmäßigen Abständen Informationen zum und über den Online-Shop veröffentlicht. So soll auch eine gewisse Unordnung im Shop vermieden werden.

Wie aber soll erreicht werden, dass Autoren, Webseitenbesucher und Werbetreibende sich bei der Sache wohlfühlen? Dazu hat sich der WP-Experte im Vorfeld einige Gedanken gemacht und musste – leider – auch ein paar Gute verwerfen.

Vorteile für Autoren

Wenn es keine Webseiten direkt vom WP-Experten sind, dann handelt es sich zum allergrößten Teil um Freie Blogger. Auf der entsprechenden Webseite bekommen mögliche Autoren die Rahmenbedingungen mitgeteilt, so dass die meisten Fragen vorab beatwortet werden. Zusätzlich wird ein Autorenvertrag zwischen den Autoren und dem Betreiber der Webseite abgeschlossen.

Bei Webseiten, auf denen Werbeplätze angeboten werden, erhalten die Autoren 75% der Nettowerbeeinnahmen.  Die Preise sind für ihn im Shop einsehbar.

Den Autoren entstehen für den Betrieb der Webseiten keinerlei Kosten. Domainkosten, Webosting rechtliche Absicherung und technische Absicherungen werden vom Betreiber übernommen.

Vorteile für die Besucher

Eine Webseite wird erst durch den oder die Autoren gut. Oftmals interessieren sich Besucher für ein ganz bestimmtes Themengebiet. Unsere freien Blogger versuchen den Wissensdurst zu stillen. Die meisten Autoren sind selber vom Thema begeistert und verfügen oftmals über das nötige Fachwissen. Es liegt im Interesse der Autoren, viele Besucher als Stammleser zu binden, weil so auch höhere Werbepreise erzielt werden können. Es ist aber auch die wachsende Wertschätzung, die sich in den Besucherzahlen widerspiegelt.

Auf den Webseiten von Freie Blogger, aber auch die vom WP-Experten, werden nur Besucherzähler eingesetzt, die nicht als Datenkraken bekannt sind. Unsere Autoren sind vertraglich angehalten, kein Affiliate zu betreiben und auch sonst keine Verfolgungslinks (Tracking) einzusetzen. Die Verlinkungen der Werbebilder sollen ebenfalls keine Affiliate-Links oder Tracking-Links sein. So wollen wir die Privatsphäre unserer Besucher schützen.

Bei den Werbebildern werden keine Gif-Dateien zugelassen. Diese oftmals als nervig empfundenen Bewegbilder sollen unseren Besuchern erspart bleiben.

Vorteile für Werbetreibende

Werbetreibende können ganz gezielt auf Webseiten ihre Werbung schalten. Für einen festgelegten Zeitraum und zu einem festen Preis. Ohne sich der Gefahr auszusetzen, dass sich der Vertrag automatisch verlängern könnte. Es werden mögliche Kunden angesprochen, die sich für seine Produkte interessieren könnten.

Es entsteht kein oder zumindest weniger Arbeitsaufwand, für die Analyse bei der Schaltung von Werbung. Viele Unternehmer analysieren ihre Kunden bis ins Detail und spionieren sie beinahe aus. Dafür haben US-Unternehmen die entsprechenden Tracking-Tools entwickelt. Bei den Webseiten von Freie Blogger und denen vom WP-Experten ist das in dieser Form nicht möglich, was den Werbetreibenden viel Arbeitszeit erspart.

Je mehr Aufrufe eine Webseite generiert, umso günstiger wird der „Preis je Besucher“. Werbetreibende profitieren somit indirekt durch steigende Besucherzahlen. Für Werbeagenturen kann es Sonderregelungen geben.

Zuletzt wäre da noch der Preis: Jeder Werbetreibende kennt die genauen Ausgaben für seine Werbung. Das Risiko schwankender Nachfragepreise, wie sie beispielsweise bei großen US-Unternehmen zu finden sind, gibt es bei fair werben nicht. Es müssen keine Mitbewerber überboten werden, um im Ranking ganz oben zu erscheinen. Manche Werbetreibende geben monatlich so viel für Werbung bei amerikanischen Unternehmen aus, wie bei uns im ganzen Jahr. Und weil diese großen Internetkonzerne für Werbetreibende immer beliebter werden, steigen vermutlich auch die Werbepreise entsprechend.